Geschichte

Verknüpfung von Familientradition und Bäckereigeschichte seit 1880

Die Backtradition der Familie Nikol hat ihren Ursprung in Dürrhennersdorf, Hauptstraße 87.
Dort begann Bäckermeister Erich Nikol 1931 mit dem Backen. Nach den Kriegsjahren und Backverbot heiratete er, verwitwet, am 25.Dezember 1955 die ebenfalls verwitwete Bäckermeisterin Hildegard Zeißig aus Cunewalde.

Gemeinsam führten sie ab 01.01.1956 die Bäckerei Nikol in Cunewalde, Hauptstraße 171, die Backgeschichte seit 1880 schreibt, bis zum Tod seiner Frau Hildegard.

Am 01.01.1961 übernahm der erst 24 jährige Bäckermeister und Sohn Christian Nikol, mit Ehefrau Renate, geb. Weickert, das Geschäft. Aus der Bäckerei Zeißig wurde die Bäckerei Nikol.

Die nächste Generation,- der Sohn von Christian und Renate; Bäckermeister Berndt Nikol, übernahm am 01.01.1994, mit seiner Ehefrau Gabriele, den elterlichen Betrieb; und führte ihn bis 2016.

Seit 2017 führt nun die Tochter der beiden, Janine Nikol, als Bäckermeisterin und Betriebswirtin des Handwerks, das Familienunternehmen in 4. Generation fort.